MONTAGEVISUM

Ausländer, die sich zu Montage-, Instandhaltungs-, Reparatur-, Störungsbehebungs- oder Schulungszwecke für einen Zeitraum von 90 Tagen in der Türkei Aufenthalten wollen, müssen ein Montagevisum von einem türkischen Konsulat in dem Land einholen, dessen Bürger sie sind bzw. in dem sie ihren offiziellen Wohnsitz haben.

Ausländisches Personal, das mit einem Montagevisum in das Land einreist, kann 90 Tage innerhalb von retrospektiv 180 Tagen arbeiten. Wenn das ausländische Personal sich in den letzten 180 Tagen mit einem anderen Visa-Typ in der Türkei Aufenthalten hat, wird die Zeit dieses Aufenthalts von den 90 Tagen abgezogen. Zum Beispiel, ein Ausländer, der sich in den letzten 180 Tagen mit einem Touristenvisum 30 Tage lang in der Türkei Aufenthalten hat, darf in der Türkei 60 Tage zu arbeiten, nachdem er mit einem Montagevisum in das Land einreist.

Antragstellung:

Mioseta stellt einen Online-Visumantrag entsprechend der Informationen und Unterlagen, die vor der Antragstellung vom Arbeitgeber und vom Ausländer bereitgestellt werden, und vermittelt die Antragsunterlagen direkt an die Auslandsadresse des Ausländers.

Unter Berücksichtigung der zeitlichen Verfügbarkeit des Ausländers wird ein Termin vereinbart. Der Ausländer muss dann am vereinbarten Tag zur vereinbarten Stunde seinen Antrag einreichen.

Für die Online-Beantragung von Visen ist es erforderlich die Flugtickets und Hotelzimmer von vornherein zu buchen. Es können keine Termine vereinbart werden, solange die entsprechenden Dokumente nicht ins System aufgeladen werden. Bitte stellen Sie daher sicher, dass alle Flug- und Unterkunftsprogramme mindestens 3 Wochen vor Ihrer geplanten Einreise mit einem Montagevisum gebucht sind.

Montagevisen werden je nach Konsulat, bei dem das Visum beantragt wird, für mehrfache Einreise erteilt. Ausländer, die über ein Montagevisum verfügen, können während der Gültigkeitsfrist ihres Visums insgesamt 90 Tage innerhalb von retrospektiv 180 Tagen in der Türkei arbeiten. Für längere Arbeitsdauer muss ein “Arbeitsvisum” beantragt werden.

Keine Gehaltslisten- oder Versicherungsverpflichtung während der Arbeitsdauer in der Türkei.

Die Arbeitserlaubnis ist auf 90 Tage innerhalb der letzten 180 Tage begrenzt. Im Falle von vorheriger Einreise mit anderen Visumarten, wird die Dauer dieser Aufenthalte von den 90 Tagen abgezogen.

In den EU-Ländern beträgt die Gebühr zur Erteilung eines Visums für mehrfache Einreise ca. 180 €.

Einige Referenzen

yellow
tiano
royalanka
raeltech
plazacubes
pkf
oset
mozayix
kınatics
bomi
alenmot
laitner